The A.V. Club Undercover – Richtig gute Bands covern richtig gute Songs

Ganz neu ist es ja nicht, und der Kollege Löhr hat mich schon vor einiger Zeit darauf aufmerksam gemacht. Aber ich bin dieser Tage nochmal über die Videos gestolpert: Der A.V. Club hat mit seiner Serie Undercover großartige Kleinode der Popmusik geschaffen. Solch gute pophistorische Referenzen und Kreuzungen findet man nicht oft.

Es lohnt sich, dort regelmäßig vorbeizuschauen: Jedes Jahr stellt die Redaktion des online-Magazins eine Liste von 25 Songs zusammen, manchmal auch mit Hilfe seiner Leser. Diese Liste wird dann an Bands verschickt mit der Bitte, sich einen Song auszusuchen. In einem kleinen runden Raum im Chicagoer HQ des Clubs spielen diese Bands dann den Song: A.V. Club Undercover. Heraus kommen dabei ganz besondere Interpretationen, die vor allem beweisen, wie gut die gewählten Songs und Bands sind.

Auf dem youtube-Kanal des A.V. Clubs sind die Undercover-Serien nach Jahren geordnet, die live-Mittschnitte lohnen sich aber durchaus auch zufällig und nach Gusto. Ist nämlich alles gut. Auf die ein oder andere Weise. Und um nur einige zu nennen:

Weitere Anspieltipps: Gwar covern Kansas, The Promise Ring covern Adele, Coheed and Cambria covern The Smiths. Und so weiter. Oh ja!

Der A.V. Club ist ein online-Magazin des US Satiremagazins The Onion. Die Inhalte sind aber nicht satirisch; A.V. steht für Audiovisual – die Seite beschäftigt sich mit Reviews zu Musik, Film, Büchern, Comedy usw.
Christian machte 15 Jahre lang Musik, nahm Platten auf und tourte durch Europa. Zwischendurch studierte er und nahm die ersten Texterjobs an. Jetzt ist er freier Texter, Autor und Redakteur für Kommunikationsagenturen und Verlage, für Zeitschriften und Magazine, für die öffentliche Hand und Direktkunden, online und offline. Er mag Rhythmus und Prägnanz, Melodie und Relevanz. In Headline, Copy oder Redaktion, im Storytelling und relevantem Content. textass hold 'em.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.